Landesmeisterschaft Bogenlaufen 2012 in Wolfen

Auch in diesem Jahr nutzten unsere Bogenläufer wieder die Gelegenheit, sich auf die anstehende Deutsche Meisterschaft am 8. September vorzubereiten.

Als erster ging Justin an den Start. Er hielt sich an die vorgegebene Taktik und lief dosiert die erste Runde. Beim ersten Schießen handelte er sich einen Fehler ein, absolvierte aber schnell die Strafrunde, so dass er vorn mitlief und an der Spitze zum zweiten Schießen kam. Er schoss fehlerfrei und dann gab’s kein Halten mehr. Er rannte wie eine Rakete zum klaren Sieg.

Danach war Emma dran. Sie handelte sich bei drei Schießeinlagen drei Fehler ein, für sie ein tolles Schießen. So war auch sie das schnellste u12 Mädchen und gewann. Dann war Paul dran, der kurz vor dem Rennen noch rasch einen Crashkurs mit Marcos traditionellem Bogen erhalten hatte. Bereits in der ersten Runde beherrschte er das Laufniveau der u17 Jungs. Er schoss bei jeder Schiesseinlage zwei Fehler, musste also achtmal in der Strafrunde kreiseln. Dank seines läuferischen Niveaus ließ er jedoch alle anderen hinter sich und gewann mit über 300 m Vorsprung. Das hatte wirklich keiner erwartet.

Es folgte der Lauf der Erwachsenen, wo Marco und Matthias antraten. Marco schoss ohne Fehler, lief wie eine Gazelle und überrundete alle anderen Läufer. Für Matthias lief es besser als im vergangenen Jahr, er schoss 4 Fehler, lief kontrolliert und wurde in der Wertung Herren Standardbogen nach Marco Zweiter.

Als krönender Abschluss stand der Staffelwettbewerb der Erwachsenen an. Paul machte den Anfang und konnte läuferisch etwas Boden gutmachen. Da Jenny jedoch fehlerfrei schoss, konnte sie bis nach dem zweiten Schießen mit Paul mithalten. Er musste insgesamt 3 mal in die Strafrunde. Auf der Schlussrunde konnte er sich jedoch deutlich von Jenny lösen, sodass er mit gutem Vorsprung auf Matthias wechselte. Matthias schoss jeweils einen Fehler, musste die Führung abgeben, hielt den Rückstand jedoch mit ca. 100 m gering genug, dass unser Schlussläufer Marco bereits beim ersten Schießen wieder gleichauf lag. Marco holte sich die erste Strafrunde, der Hohen Neuendorfer musste zweimal kreiseln. Marco konnte daraufhin unbedrängt die vorletzte Runde absolvieren und dank fehlerfreier zweiter Schießserie die letzte Runde genießen. Somit war die Landesmeisterschaft eine gelungene Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft in zwei Wochen mit bestmöglichen Platzierungen unserer Teilnehmer.

teambild lm wolfen 2012